Nave Puglia 11

Martin Dürr



Serie: 

NAVE PUGLIA

  
Hatte schon seit längerem vor eine Serie zum Park/Anwesen Il Vittoriale zu gestalten, aber immer wieder gezögert weil ich das was ich zeigen wollte nicht recht in Bilder fassen konnte.

Dank meines Schwiegervaters der 5 Jahre lang in Italien gelebt und gearbeitet hat bot sich meiner Familie und mir mehr als einmal die Möglichkeit den Park, bzw. das Anwesen des Italienischen Dichters D’Annunzio in Gardone am Gardasee zu besuchen.

Und hiermit kommen wir auch schon zum Problem. So faszinierend der Park und die Gebäude und Objekte auch sind so ablehnend stehe ich dem „dahinter“ gegenüber. D’Annunzio war ein glühender Verehrer Mussolinis und des Faschismus und genießt als Schriftsteller heute noch alle Ehren. Das wäre in etwa so, als ob wir heute noch einen Vertreter des Faschismus öffentlich hochhalten. Ich bin kein Geschichtsexperte darum habe ich Euch zwei Links unten aufgeführt wo Ihr mehr in Erfahrung bringen könnt.

D’Annunzio war so exzentrisch daß er sich ein komplettes Kanonenboot in den Hang über dem Gardasee bauen ließ, welches er mit dem Bug Richtung Dalmatien ausrichtete. Er brach einen Privatkrieg vom Zaun und ließ sich ein Torpedoboot liefern mit welchem er über den Gardasee pflügte. Der Name der Serie Nave Puglia bezieht sich auf das Kanonenboot welches D’Annunzio von der Italienischen Marine geschenkt bekam.

Ich habe die Bilder, ähnlich meinen MACHINERY Serien, in Schwarz-Weiß gehalten und bei der Ausarbeitung versucht ihnen ein dramatisches Aussehen zu verleihen. Es sind allesamt Details des Kriegschiffes, wollte jedoch nicht direkt und banal die vorhandenen Kanonen zeigen.

Danke fürs Schauen.

http://www.vittoriale.it/index.php?lingua=de

http://de.wikipedia.org/wiki/D%27Annunzio